Das Bild zeigt die zeitliche Entwicklung der IT Ausschreibungen für KMU.

Aufträge finden in der Krise

Die Auftragsakquise ist heute auch für erfolgsverwöhnte IT-Dienstleister nicht einfach. Die Corona-Krise hat die Auftraggeber verunsichert und viele Projekte werden zurückgestellt.

Sicher wurde in der Krise auch an vielen Stellen erkannt, dass die Digitalisierung der Unternehmensprozesse für Unternehmen überlebensnotwendig sind. Für viele IT-Dienstleister stellt sich dennoch die Frage: "Was tun solange bis Digitalisierungsprojekte wieder gestartet werden?"

Natürlich gibt es auch im derzeitigen Marktumfeld lukrative Projekte: Aber wie findet man diese am besten?

Chancen nutzen, die öffentliche Ausschreibungen bieten

Nicht überall wurden Aufträge auf Eis gelegt. Im öffentlichen Sektor ist die Zahl der Projekt-Ausschreibungen im Bereich IT-Services europaweit heute höher denn je.

Man kann davon ausgehen, dass die Auftragsvolumina hier in der nächsten Zeit sogar noch erheblich wachsen werden, da zur Stabilisierung der Wirtschaft von der öffentlichen Hand Konjunktur-Programme in Milliarden-Höhe gestartet werden.

Die Chancen für KMU öffentliche Aufträge zu erlangen sind gut. Dennoch wird das hier vorhandene Potential von vielen Unternehmen nicht genutzt. Dies liegt sicher auch daran, dass das öffentliche Vergaberecht für viele eine hohe Hürde zu sein scheint.

Manchmal verfügt man als einzelnes Unternehmen nicht über all die notwendigen Ressourcen, die in einer Ausschreibung verlangt werden. Heißt das, dass man nicht an dieser öffentlichen Ausschreibung teilnehmen kann? Nicht unbedingt. Bei fast 10% der Ausschreibungen bekommen Bietergemeinschaften den Zuschlag.

Auf IT tenders findet ihr auch Kooperationspartner für Projekte, die ihr allein nicht stemmen könntet und ihr könnt von anderen Unternehmen als Kooperationspartner gefunden werden. Das funktioniert ganz einfach mit künstlicher Intelligenz!

Portfolio noch besser auf den IT-Markt ausrichten

Die Marktanforderungen ändern sich sehr schnell. Was gestern noch ging wie "warme Semmeln", kann heute schon ein Ladenhüter sein. Allerdings sind natürlich viele Trendthemen eher eine "Umetikettierung" von bereits Bekanntem als eine wirkliche Neuerung,  denn selbst in der IT gibt es echte Innovationen nicht jeden Tag.

Dennoch ist es wichtig, das eigene Leistungs-Portfolio so weiterzuentwickeln und darzustellen, dass es den jeweiligen Marktanforderungen optimal entspricht.

Wir unterstützen euch hierbei durch individuelle, maßgeschneiderte Auswertungen zu den aktuell am meisten nachgefragten Skills auf eurem Gebiet. Diese Auswertungen generieren wir mit Hilfe von künstlicher Intelligenz.

Nutzung aller vorhandenen Kanäle

Wenn es nicht möglich ist, alle Mitarbeiter im Unternehmen in eigenen Projekten einzusetzen, kann es sinnvoll sein, diese in Projekte von Kooperationspartnern oder von Projektvermittlern zu bringen.  Ihr könnt dazu für all eure Mitarbeiter auf IT tenders eigene Profile anlegen, die gegen vorhandene Projektangebote gematcht werden. So könnt ihr einfach und ohne großen Aufwand die besten Projekte für eure Mitarbeiter finden. 

Das sind die Möglichkeiten, die wir sehen, um die Krise unbeschadet zu überstehen und an Aufträge zu gelangen. Aufgrund des großen Handlungsbedarfs im Bereich Digitalisierung, der auch im Rahmen dieser Krise noch einmal deutlich sichtbar wurde,  werden die Marktaussichten für IT-Dienstleister sicherlich bald schon wieder besser werden.

 
registrieren